Skip to content

Fachwirt:in im E-Commerce (IHK)

Du willst den nächsten Schritt machen, dein Fachwissen im E-Commerce erweitern und einen Abschluss auf Bachelor-Niveau ohne Hochschule und nur in einem Jahr erlangen?

Als geprüfte:r Fachwirt:in im E-Commerce IHK) qualifizierst du dich für Führungspositionen im E-Commerce und erhöhst damit dein Gehalt.

Suche dir dein Lernformat aus!

Kurssituation in Präsenz und Online - BZEcom
Warenkorb klassisch vs Online Shopping - BZEcom

Dein Prüfungserfolg – Packen wir es an!

Was wir dir bieten, um Fachwirt:in im E-Commerce (IHK) zu werden

Erreiche den Abschluss als geprüft:r Fachwirt:in im E-Commerce (IHK) dank unserem auf die Prüfung zugeschnittenem didaktischem Online-Konzept. Genieße die Vorteile von kompetenten Fachdozent:innen, vielfältigen Lernmaterialien, Termintransparenz und kleinen Lerngruppen.

  • Unsere KI-basierte Lernplattform Beeps, steht dir 24/7 mit Antworten auf deine Fragen und Quizzes bereit
  • Intensive Vorbereitung auf die schriftliche UND mündliche IHK-Prüfung
  • Ausgehend von alten originalen IHK-Prüfungen haben wir vielfältige Lernmittel für dich entwickelt: Hörbücher, Skripte, Klausuren und Fallstudien

Mach dir selbst ein Bild und schau es dir an.

 

Diese Werte zählen hier…

Was musst du vorweisen, um zur Prüfung geprüft:r Fachwirt:in im E-Commerce (IHK) zugelassen zu werden?

Grafik, die die vier unterschiedlichen Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung Fachwirt im E-Commerce aufzeigt

Stille Post gibt es hier nicht

Das sagen erfolgreiche Fachwirte im E-Commerce über uns

Dann kannst du zur Prüfung! 

Wie unsere Kursvarianten dir helfen

Kommunikation

Ein Teil deines berufsbegleitenden Lernerlebnisses sind unsere Live-Webinare in kleinen, festen Lerngruppen. Außerdem steht dir immer ein Ansprechpartner zur Seite, um bei Fragen zu helfen.

Dynamik

Unterricht zum Mitmachen: Durch Live-Webinare könnt ihr direkt mit den Dozenten und anderen Teilnehmenden interagieren. Kein trockenes Lernen, sondern aktive Teilnahme!

IHK-Prüfung schreiben

Schriftliche Prüfungsvorbereitung: Unsere intensive einwöchige Prüfungsvorbereitung macht dich fit für die schriftliche Prüfung.

Praktische Prüfung

Mündliche Prüfungsvorbereitung: Unsere Fachdozenten mit Prüfungserfahrung unterstützen dich bei der Themenfindung und führen eine individuelle Generalprobe mit dir durch.

Gespräch zwischen einem als Superheld verkleideter Mann und einer Frau mit einem Whiteboard im Hintergrund - BZEcom

Lerne wie du willst

Fachwirt:in im E-Commerce – Wähle deine Kursvariante

Veranstaltungsbeschreibung

Kurssituation in Präsenz und Online - BZEcom

Abendkurs

  • Online-Unterricht: 2 Abende pro Woche (kein Unterricht am Wochenende)
  • Lerne 24/7 mit deinem digitalen Lernpartner Beeps
  • Vorbereitung auf deine schriftliche UND mündliche Prüfung
  • Bis zu 75 % der Veranstaltungskosten förderbar durch Aufstiegs-BAföG (so zahlst du dann insgesamt nur 1.350 Euro)
4.800,00 
Clear
Foto von Inka Erdwiens, die sich beim BZEcom um Marketing und Vetrieb kümmert

Inka Erdwiens

Du hast Fragen oder willst eine Schnupperstunde vereinbaren?

Melde dich gerne bei mir!

Veranstaltungsbeschreibung

Zertifikat der Zentralstelle für Fernunterricht

Geleitetes Fernstudium

  • Lerne wann und wo du willst
  • Unterstützende Live-Webinare
  • Lerne 24/7 mit deinem digitalen Lernpartner Beeps
  • Vorbereitung auf deine schriftliche UND mündliche Prüfung
  • Bis zu 75 % der Veranstaltungskosten förderbar durch Aufstiegs-BAföG (so zahlst du dann insgesamt nur 611,50 Euro)
2.496,00 
Clear
Foto von Inka Erdwiens, die sich beim BZEcom um Marketing und Vetrieb kümmert

Inka Erdwiens

Du hast Fragen oder willst eine Schnupperstunde vereinbaren?

Melde dich gerne bei mir!

Veranstaltungsbeschreibung

Kurssituation in Präsenz und Online - BZEcom

Schriftliche Prüfungsvorbereitung

  • Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung
  • Online-Unterricht: 4,5 Tage
  • Fallstudien auf Prüfungsniveau
  • Dozent:innen mit Prüfungserfahrung
495,00 
Clear
Foto von Inka Erdwiens, die sich beim BZEcom um Marketing und Vetrieb kümmert

Inka Erdwiens

Du hast Fragen oder willst eine Schnupperstunde vereinbaren?

Melde dich gerne bei mir!

Veranstaltungsbeschreibung

Kurssituation in Präsenz und Online - BZEcom

Mündliche Prüfungsvorbereitung

  • Vorbereitung auf die mündliche Prüfung
  • 1 Stunde im Live-Webinar
  • Generalprobe
  • Dozent:innen mit Prüfungserfahrung
95,00 
Clear
Foto von Inka Erdwiens, die sich beim BZEcom um Marketing und Vetrieb kümmert

Inka Erdwiens

Du hast Fragen oder willst eine Schnupperstunde vereinbaren?

Melde dich gerne bei mir!

Inhalte findest du im Beipackzettel

Was du als Fachwirt:in im E-Commerce lernst

Entwickeln von Strategien für den E-Commerce

  • Ableiten von Strategien aus Unternehmenszielen
  • Auswerten von Markt- und Zielgruppenanalysen
  • Bewerten nationaler und internationaler Vertriebsmärkte
  • Prüfen technologischer und marktgebundener Entwicklungen auf Chancen und Risiken für bestehende und neue Geschäftsmodelle
  • Auswählen von zielgruppengerechten Geschäftsmodellen und dafür geeigneten Vertriebs-wegen
  • Entscheiden über die Sortimentsstruktur und Festlegen des Waren- oder Dienstleistungssortiments
  • Bewerten von intern oder extern erstellten Leistungsvergleichen von technischen Systemen für den E-Commerce hinsichtlich Zweckmäßigkeit und Zukunftssicherheit
  • Entwickeln zielgruppengerechter Marketingstrategien
  • Festlegen von Kommunikationskanälen sowie von kundenorientierten Kommunikations-
    regeln
  • Anwenden von Innovationsmanagement

Gestalten von Prozessen im E-Commerce

  • Ableiten von Prozessen aus der Strategie für den E-Commerce, insbesondere der Marketing-, Sortiments- und Vertriebsstrategie im In- und Ausland
  • Formulieren von organisatorischen und technischen Anforderungen in Abstimmung mit internen und externen Partnern
  • Ausgestalten von Prozessen im E-Commerce, ermitteln und bewerten von Kosten und Risiken, ableiten und Kontrollieren von Maßnahmen
  • Steuern der Prozesse im E-Commerce, insbesondere Marketing-, Sortiments- und Vertriebsprozesse
  • Gestalten von Prozessen der Vertragsanbahnung und des Vertragsabschlusses

Analysieren und Weiterentwickeln von Prozessen im E-Commerce

  • Planen eines internen Kontrollsystems für Prozesse im E-Commerce
  • Durchführen betriebswirtschaftlicher Auswertungen für die Aktivitäten im E-Commerce
  • Auswählen von softwaregestützten Analysesystemen für Prozesse im E-Commerce und veranlassen des Einsatzes dieser Analysesysteme
  • Analysieren der bestehenden Situation, Vergleichen mit den strategischen Zielen, Ableiten und Steuern von operativen Maßnahmen
  • Auswählen von Maßnahmen zur Ermittlung und Verbesserung der Nutzererfahrung sowie der Konversionsrate
  • Bewerten der Analyseergebnisse der Customer Journey über unterschiedliche Werbe- und Vertriebskanäle, Ableiten von Schlussfolgerungen

Sicherstellen der Kommunikation und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sowie Führen von internen und externen Partnern

  • Situationsgerechtes Kommunizieren mit internen und externen Partnern, Präsentieren und Vertreten von Arbeitsergebnissen sowie zielgerichtetes Einsetzen von Präsentations- und Moderationstechniken
  • Planen und Steuern des Personaleinsatzes, Mitwirken bei der Personalauswahl
  • Anwenden von situationsgerechten Führungsmethoden
  • Zusammenstellen von Projektgruppen, Leiten von Projekten unter Anwendung von Methoden des Projektmanagements
  • Einsetzen von Methoden des Zeit- und Selbstmanagements
  • Planen und Durchführen der Berufsausbildung
  • Fördern der beruflichen Entwicklung und Weiterbildung von Mitarbeiter:innen
  • Umsetzen der Vorgaben des Arbeits- und Gesundheitsschutz

Was steht auf deiner Agenda?

Wann kann ich Fachwirt:in im E-Commerce werden?

Um zur Prüfung zugelassen zu werden, muss du zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung eine der folgenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

1. Eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännisch- verwaltenden dreijährigen Ausbildungsberuf* und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens einjährige Berufspraxis im Bereich E-Commerce (der Praxisnachweis ist bei der Anmeldung zur IHK-Prüfung vorzulegen – du kannst die Praxis auch parallel zur Fortbildung erwerben) oder
2. Eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens zweijährige Berufspraxis im Bereich E-Commerce oder
3. Mindestens 90 ECTS-Punkte in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis im Bereich E-Commerce oder
4. Eine mindestens fünfjährige Berufspraxis im Bereich E-Commerce.

* Kaufmännisch-verwaltende Berufe sind z. B.:

  • Kaufleute im E-Commerce
  • Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement
  • Kaufleute für Büromanagement
  • Kaufleute im Einzelhandel
  • Industriekaufleute

Die Berufsausbildung wird aus Sicht der IHK nicht als Berufspraxis gezählt, sondern die Berufspraxis beginnt erst nach der Ausbildung. Als Berufspraxis zählt auch eine Selbstständigkeit im Bereich E-Commerce. Die Berufspraxis wird in Vollzeit gerechnet, wenn du also halbtags arbeitest, brauchst du die doppelte Zeit, um die notwendige Berufspraxis zu erwerben.

Was sagt die Anleitung?

So läuft die Prüfung Fachwirt:in im E-Commerce ab

Die Fortbildung umfasst eine mündliche und eine schriftliche Prüfung. Der schriftliche Prüfungsteil besteht aus zwei Klausuren unter Aufsicht der IHK. Pro Klausur kannst du 100 Punkte erreichen. Aus diesem Ergebnis wird das arithmetische Mittel berechnet, welches zum Bestehen der schriftlichen Prüfung mindestens 50 Punkte betragen muss.

Nach dem schriftlichen Teil folgt die mündliche Prüfung, die aus einer Präsentation sowie einem fallbezogenen Fachgespräch besteht. Das Thema der Präsentation ist frei wählbar und wird in selbstständiger Eigenarbeit zu Hause bearbeitet und vorbereitet. Die zehnminütige Präsentation hältst du vor dem Prüfungsausschuss deiner IHK. Im Anschluss folgt ein 20-minütiges Fachgespräch, in dem du Fragen zu deiner Präsentation kompetent beantwortest. Auch zum Bestehen der mündlichen Prüfung müssen mindestens 50 Punkte erreicht werden.

Wissenswertes für dich zusamengestellt.

Häufig gestellte Fragen zum Fachwirt:in im E-Commerce

Was ist ein Fachwirt:in im E-Commerce?

Der/die Geprüfte Fachwirt:in im E-Commerce (IHK) ist ein bundesweit einheitlicher Fortbildungsabschluss als Anschluss zum Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce, aber auch für alle anderen, die im E-Commerce arbeiten. Dieser öffentlich-rechtliche Abschluss ist auf dem Niveau des akademischen Bachelor-Titels (DQR-Level 6) angesiedelt. Somit ist diese Fortbildung eine attraktive und berufsnahe Alternative zu einem Studium.

Wie wird man Fachwirt:in im E-Commerce?

Es gibt viele Möglichkeiten, die Fortbildung Fachwirt:in im E-Commerce (IHK) durchzuführen und mit deinem Alltag zu vereinbaren. Wir bieten verschiedene Durchführungsvarianten an.

Im Abendkurs bereiten wir dich in nur einem Jahr  mit Live-Online-Unterricht auf die Prüfung „Fachwirt:in im E-Commerce (IHK)“ vor. Unsere Erfahrung der vergangenen Kurse hat gezeigt, dass ihr durch eure Berufspraxis über gutes Vorwissen verfügt und wir dadurch einige Themenbereiche straffen können. Dadurch können wir euch in nur einem Jahr auf die IHK-Prüfung vorbereiten. Alle Kurse starten mit einem 2-tägigen Kick-Off im Live-Webinar. Danach folgen 4 Module im Online-Unterricht. Kurz vor der IHK-Prüfung findet dann nochmal eine einwöchige Prüfungsvorbereitung im Online-Unterricht statt. Du kannst die Prüfung bei der IHK in deiner Region oder bei der IHK Hannover durchführen.

Wir bieten die Fortbildung auch als Fernstudium Fachwirt E-Commerce an. Hier kombinierst du das eigenständige Lernen mit unseren terminierten Live-Webinaren. Unsere Termine helfen dir, das Fernstudium auch wirklich durchzuziehen und verhindern die „Aufschieberitis“.

Du musst für dich entscheiden, welche Variante besser zu dir passt und wie du am besten erfolgreich lernen kannst. Die Starttermine der Fortbildungen richten sich im Übrigen an den Prüfungsterminen der IHK aus. Diese sind immer im Frühjahr und Herbst.

Was macht ein Fachwirt:in im E-Commerce (IHK)?

Aufgabengebiete für Fachwirte im E-Commerce:

Generalist im E-Commerce: Ein Allrounder auf dem E-Commerce-Parkett, der die Fäden in der Hand hält und alles im Blick hat. Als Fachwirt:in im E-Commerce muss man über den Schreibtisch hinausblicken und kaufmännisches Wissen in den Arbeitsalltag integrieren.

Schnittstelle zwischen den Unternehmensabteilungen: E-Commerce ist kein Instrument, sondern ein Orchester. Nur aus dem Zusammenspiel aller Einheiten ergibt sich eine Komposition. Die jeweiligen Abteilungen in einem Unternehmen haben unterschiedliche Anforderungen ans E-Commerce. Hier gilt es durch Kommunikation und mit Fachwissen zu vermitteln.

Aufbau, Ausbau und Steuerung der E-Commerce Aktivitäten: Die strategische Perspektive steht für Fachwirte:innen im Vordergrund: Mit welchen Produkten/Dienstleistungen willst du welche Märkte ansprechen. Was für Vertriebskanäle suchst du aus? Was sind deine Zielgruppen und wie sprichst du diese an?

Leitet kleine und mittlere Teams: Als Fachwirt:in im E-Commerce IHK hat man die Befähigung zur Teamleitung und zur Betreuung von Auszubildenden. Fachwirte im E-Commerce planen den Personalbedarf und den Personaleinsatz und sorgen dafür, dass alle Aufgaben und Projekte zeitgerecht erledigt werden.

Jobbeschreibungen für Fachwirte im E-Commerce

Die Bandbreite an Jobbeschreibungen ist so groß so wie die Aufgaben im E-Commerce. Hier einige Beispiele:

  • Als Rechte Hand von der Geschäftsleitung in kleineren und mittleren Unternehmen etablierst oder entwickelst du E-Commerce als Geschäftsfeld im Unternehmen.
  • Als Prozessmanager:in stimmst du die E-Commerce Prozesse aufeinander ab und kümmerst dich um die notwendige Softwareausstattung.

  • Als E-Commerce-Manager:in leitest du das E-Commerce Team und entwickelst die E-Commerce Strategie stetig weiter.

  • Als Produktmanager:in im E-Commerce kümmerst du dich um die zielgruppengerechte Sortimentszusammenstellung und -pflege und wertest Kennzahlen aus.

 

Welche Fähigkeiten und Kompetenzen sind für den Beruf Fachwirt:in E-Commerce erforderlich? 

Die wichtigsten Voraussetzungen für die erfolgreiche Fortbildung zum/zur anerkannten Fachwirt:in für E-Commerce sind Kommunikationsstärke sowie Kreativität im Denken und Handeln und ein Talent für das Analysieren interner und externer Prozesse. Im schnelllebigen Bereich Online-Dienste müssen nicht selten zeitnah neue Lösungen her. Das verlangt, über den Tellerrand hinaussehen zu können, um neue Wege zu erkennen und neue Strategien zu erarbeiten. Zudem sind folgende Fähigkeiten von Vorteil für den Beruf des Fachwirts E-Commerce:

  1. Analytisches Denkvermögen
  2. Kommunikative Kompetenz
  3. Selbstständiges Durchführen von Aufgaben
  4. Neue Lösungen erarbeiten
  5. Kreatives Denken

Multitasking ist für Fachwirte im Bereich E-Commerce nach ihrem Abschluss Pflicht. Neben der Kommunikation mit externen Partnern müssen sie Aufgaben zwischen Mitarbeitern delegieren und kleinere Teams leiten können. Analysieren von Zahlen und Diagrammen sollte dir genauso viel Spaß machen wie eine lebhafte Kommunikation mit Kollegen, Kunden und Lieferanten.

Was verdient ein Fachwirt:in im E-Commerce?

Der Verdienst nach Abschluss der Weiterbildung Fachwirt:in im E-Commerce ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Berufserfahrung
  • Betriebsgröße
  • Branche
  • Position/ Funktion
  • Führungsverantwortung?
  • Weitere Kentnisse und Zertifikate
  • Verhandlungsgeschick

Im Durchschnitt verdienen 50 Prozent aller Fachwirte im E-Commerce zwischen 3.100 € und 4.800 € brutto im Monat (Quelle: https://www.gehalt.de/)

Eins ist aber klar: Mit einer Weiterbildung verdienst du deutlich mehr in deinem Leben als ohne.

Warum Fachwirt:in für E-Commerce werden?

Der Online-Handel boomt in allen Branchen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich der Beruf des Fachwirts für E-Commerce wachsender Beliebtheit erfreut. Neben den zahlreichen Einsatzmöglichkeiten bietet die von der IHK geprüfte Ausbildung Fachwirt:in im E-Commerce zahlreiche attraktive Vorteile in der Berufspraxis:

  • Höhere Verdienstmöglichkeiten
  • Berufliche Aufstiegsmöglichkeiten
  • Ein bundesweit gültiger Abschluss auf Bachelor-Niveau
  • Du hast automatisch den schriftlichen Teil des Ausbilderscheins bestanden und musst nur noch den mündlichen Teil ablegen.
  • Berechtigung zum Hochschulstudium

Fakt ist: Ein betriebswirtschaftliches Studium dauert lange und bringt keine Praxiserfahrung mit sich. Für junge Leute, die schnell durchstarten wollen, ist die Ausbildung Fachwirt:in für E-Commerce eine echte Alternative mit erfolgversprechenden Zukunftsaussichten. 

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für die Weiterbildung?

Aufstiegs-BAföG

Verschenke kein Geld! Bildung ist förderfähig. Du kannst bis zu 75 % der Fortbildungskosten sparen. Literaturkosten sind nicht förderfähig, aber steuerlich absetzbar. Hier findest du ein Beispiel vom Aufstiegs-BAföG:

Einige Bundesländer zahlen bei bestandener Prüfung zusätzlich einen Meisterbonus. Beantragen musst du jegliche Förderung selber und wir können diese nicht zusagen oder dich beraten, das machen die entsprechenden Stellen, aber sprich uns an, wir sind dir gerne bei allem behilflich!

Du willst Aufstiegs-BAföG beantragen? Hier haben wir Tipps für dich: http://bzecom.de/aufstiegsbafoeg/

Bildungsurlaub

Für die einwöchige Prüfungsvorbereitung zum Fachwirt: in im E-Commerce kannst du Bildungsurlaub beantragen. Zurzeit gilt das für folgende Bundesländer:

  • Baden-Württemberg
  • Berlin
  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westphalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Schleswig-Holstein

Du kommst aus einem anderem Bundesland? Melde dich bei uns.

Wie kann dein Arbeitgeber dich bei deiner Weiterbildung unterstützen?

  • Freistellen für den Unterricht
  • Kostenübernahme
  • Kombination aus beidem

Für alle Fortbildungen „Fachwirt:in im E-Commerce (IHK)“ gilt:

  • Ortsunabhängiges Lernen
  • Eigene Skripte, so dass keine Zeit für Mitschrieben verschwendet wird
  • Durch Live-Webinare aktiver Austausch zwischen Teilnehmenden und Dozenten
  • Am Ende eines jeden Moduls findet eine Vertiefung am Beispiel von Fallstudien statt
  • Eigene Klausuren auf Prüfungsniveau zur Wissensüberprüfung
  • Kleine Lerngruppen für den intensiven Austausch
  • Geringe bis keine Fehlzeiten im Betrieb und zu Hause
  • Unmittelbare Umsetzbarkeit des Erlernten im Unternehmen

Was ist ein Fachwirt:in E-Commerce und welche Rolle spielt er im digitalen Geschäftsumfeld?

Den Ausbildungsberuf Kaufmann:frau im E-Commerce gibt es offiziell erst seit dem Jahr 2018. Seitdem erfreut er sich an wachsender Beliebtheit. 74 Prozent der Internetnutzer in Deutschland kaufen online. Noch nie war es wichtiger, gut geschultes Personal auszubilden, das Onlineshops ausgestaltet und betreut. 2020 wurde der Beruf des Fachwirts für E-Commerce ins Leben gerufen, der auf der Berufsausbildung der Kaufleute für E-Commerce aufbaut.

Was sind die Hauptaufgaben eines Fachwirts E-Commerce in einem Unternehmen?

Nach abgelegter Abschlussprüfung sind Fachwirte für E-Commerce für den Online-Vertrieb zuständig. Neben der klassischen Kundenbetreuung gehören insbesondere strategische Arbeiten zum umfangreichen Aufgabengebiet. Dazu zählen:

  • Analyse und Optimierung bestehender E-Commerce Prozesse
  • Beurteilung des Kundenverhaltens
  • Erarbeiten einer Strategie für den Onlinehandel
  • Planung und Durchführen von Marketingkonzepten

Welche Zielgruppen können von der Fachwirt:in E-Commerce-Ausbildung profitieren und wer sollte diese in Betracht ziehen?

Kreative Menschen mit hoher Fähigkeit zu analytischem Denken eignen sich ideal für die anerkannte Fortbildung Fachwirt:in für E-Commerce. Dieser ist nicht nur eine wertvolle Zukunftsperspektive für Berufsstarter. Auch Menschen, die bereits eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung vorzuweisen haben, können eine Fortbildung zum Fachwirt absolvieren.

Wie arbeiten Fachwirte E-Commerce mit anderen Abteilungen im Unternehmen, wie z.B. Marketing, IT oder Logistik, zusammen?

Nach bestandener Prüfung musst du im Unternehmen deiner Wahl eng mit anderen Abteilungen zusammenarbeiten. Damit das Gesamtbild stimmt, müssen die einzelnen Aufgaben detailliert besprochen und aufeinander abgestimmt werden.

  • Das Marketing: Zusammen mit Marketingspezialisten entwickelst du Marketingstrategien zur Umsatzsteigerung. Das beinhaltet das Planen, Gestalten und Auswerten von Werbekampagnen über Social-Media. Über die jeweiligen Insights werden fortlaufend die Erfolge der jeweiligen Maßnahmen kontrolliert, um diese gegebenenfalls zu optimieren. 
  • Die Logistik: Gerade bei der Zusammenarbeit mit externen Partnern wie Lieferanten ist es von enormer Wichtigkeit, immer wieder die Wirtschaftlichkeit zu überprüfen und stets die Kundenzufriedenheit im Blick zu behalten. Wie lange dauern die Lieferzeiten? Werden diese in der Regel eingehalten?  Auch hier steht am Ende jeder Maßnahme wieder die intensive Analyse und gegebenenfalls eine Anpassung der Maßnahmen an.
  • Die IT-Abteilung: Der wichtigste Partner eines Fachwirts für E-Commerce ist die interne IT-Abteilung. Gemeinsam müssen stets Wege erarbeitet werden, um die Benutzerfreundlichkeit für Kunden zu optimieren.

Wie können Fachwirte E-Commerce zur Optimierung von Online-Verkaufsprozessen beitragen?

Bei der großen Konkurrenz an Online-Shops reichen heutzutage Kleinigkeiten aus, einen Kunden kurz vor dem Kauf zu verlieren. Die Optimierung weniger Prozesse kann viel zur Kundenbindung beitragen. Dabei gilt es besonders, Verkaufsprozesse einfach und transparent zu halten.

Der ideale Vertriebsprozess muss immer wieder an den Wandel der Zeit angepasst werden. Eine engmaschige Kontrolle der Daten sorgt für eine einfache und schnelle Problemlösung und damit für eine erhöhte Kundenzufriedenheit. Fachwirte für E-Commerce sind also maßgeblich für das Umsatzwachstum des Unternehmens verantwortlich.

Wie funktioniert die Anmeldung zur Weiterbildung Fachwirt im E-Commerce?

Gibt es eine Anwesenheitspflicht beim Online Kurs Fachwirt im E-Commerce?

Technische Voraussetzungen für die Fortbildung zum Fachwirt:in im E-Commerce

  1. PC, Laptop oder Tablet mit Webcam, Lautsprecher und Mikrofon
  2. Internetzugang (mind 6.000 DSL/ oder vergleichbar)
  3. Webbrowser (z. B. Firefox, Safari) zur Teilnahme an Videokonferenzen, Zugriff auf digitale Skripte und Teilnehmendenportal, Beeps und Mural-Boards, Chat
  4. Kostenloser Microsoft Teams Account (empfohlen: Installation der Teams-App)
  5. MS-Office oder ähnliche Software zur Bearbeitung von Aufgaben, Erstellen von Notizen und Präsentationen
  6. E-Mail-Adresse/Programm zur Kommunikation

Du benötigst weitere Informationen?

Jetzt Informationsmaterial anfordern!

Foto von Inka Erdwiens, die sich beim BZEcom um Marketing und Vetrieb kümmert

Inka Erdwiens

erdwiens.inka@bzecom.de

05041 – 7888-0

Erreiche uns über Whatsapp

Empfänger

IHK Zuständiges Amt (Förderstelle)
Anschreiben Anschreiben
Formblatt IHK Hannover Formblatt A
Formblatt Z Formblatt B
Tabellarischer Lebenslauf
Relevante Urkunden
Detaillierte Tätigkeitsnachweise Ihrer Arbeitgeber

Zu erstellende Unterlagen

  1. Ausfüllen Formblatt A
  2. Ausfüllen Formblatt Z
  3. Ausfüllen Formblatt IHK Hannover
  4. Erstellen tabellarischen Lebenslauf (Ohne Foto)
  5. Relevante Urkunden zur Ausbildung (z. B. Zeugnis über abgeschlossene Berufsausbildung)
  6. Detaillierte Tätigkeitsnachweise Ihrer Arbeitgeber mit Angabe der Berufspraxis – Art, Zeitraum, Vollzeit/Teilzeit

Unterlagen

  1. Anmeldebestätigung zur Fortbildung
  2. Formblatt A, Z zur weiteren Bearbeitung durch Sie
  3. Ausfüllhinweise für die Formblätter A und Z
  4. Ausgefülltes Formblatt B
  5. Vorlage für das Anschreiben an die IHK zur Bestätigung der Zulassungsvoraussetzungen
  6. Vorlage für das Anschreiben an die zuständige Förderstelle zur Beantragung des Aufstiegs-BAföG
    Formblatt IHK Hannover (Ist die örtlich zuständige IHK für das BZEcom. Hier gibt es feste Absprachen zur Prüfungsdurchführung. Sie können sich auch eigenständig an ihre örtliche IHK wenden)
    ISO Zertifikat vom BZEcom